Glasfaserausbau in Scholen schreitet voran

Startschuss für Glasfasernetz-Ausbau in Scholen

Seit Ende August entsteht in der Samtgemeinde Schwaförden eine Leerrohrinfrastruktur für den Glasfaserausbau im Landkreis Diepholz. Samtgemeindebürgermeister Helmut Denker und Landrat Cord Bockhop sowie Claudia Pelzl, Projektleiterin bei der GVG überzeugten sich am Donnerstag auf der aktuellen Breitband-Baustelle in der Gemeinde Scholen von dem Baufortschritt. Für das Breitbandprojekt entstehen im Samtgemeindegebiet Trassen mit einer Länge von über 159 Kilometern, in die später die Glasfaser eingeblasen wird.

Bis zu 1.188 Haushalte können in Affinghausen, Ehrenburg, Neuenkirchen, Scholen, Schwaförden und Sudwalde vom Glasfaserausbau in den „weißen Flecken“ profitieren. Unter diesem Begriff fallen die unterversorgten Gebiete, in denen die Übertragungsrate unter 30 MBit/s liegt. Da die Samtgemeinde in verschiedene Vermarktungscluster unterteilt ist, obliegen diese auch verschiedenen Baulosen. So wird in Affinghausen schon seit Ende August gebaut, während in Ehrenburg gerade erst die Vermarktungsphase begonnen hat. Bis zum 31. Januar 2021 haben die Bürgerinnen und Bürger in Ehrenburg und in Teilen von Neuenkirchen noch die Gelegenheit, sich einen kostenlosen Glasfaser-Hausanschluss zu sichern. Hierfür müssen sie lediglich ein Produkt bei der GVG Glasfaser GmbH in Auftrag geben, die mit ihrer Marke „nordischnet“ Telefon- und Internetprodukte bis ins Haus anbietet. Aber auch in den Gemeinden, für die die Vermarktungsphase bereits ausgelaufen ist und die Bauarbeiten noch nicht abgeschlossen sind, besteht noch die Möglichkeit, einen Vertrag mit einer entsprechende Nachplanungsgebühr abzuschließen.

„Unser Landkreis Diepholz befindet sich aktuell in einem Digitalisierungsschub. Schule, Home-Office und physischer Abstand in Corona-Zeiten haben verdeutlicht, welche Bedeutung eine stabile und schnelle Internetversorgung heute hat“, erklärt Landrat Cord Bockhop. „Der Bedarf ist mit den Erfahrungen der vergangenen Monate erneut gestiegen. Daher freut es mich umso mehr, wenn die Bauarbeiten für unser Glasfasernetz so zügig voranschreiten.“

Für alle Fragen rund um das Thema Glasfaser-Hausanschluss-Auftrag ist die GVG Glasfaser GmbH unter der Telefonnummer 0431/80 649 649 oder per E-Mail an info@nordischnet.de sowie über die Website www.nordischnet.de erreichbar. Bei Fragen zum Ausbauverlauf in den weißen Flecken stehen Danny Soller (Tel.: 05441/ 976 1465 / E-Mail: danny.soller@diepholz.de) und Alexander Schlemper (Tel.: 05441/ 976 1466 / E-Mail: alexander.schlemper@diepholz.de) vom Eigenbetrieb „Breitbandausbau Landkreis Diepholz“ zur Verfügung.