Vermarktungsabschnitt 2

Vermarktungsabschnitt 2 entscheidet sich für Glasfaser

Es ist geschafft: Mit mehr 70% haben sich auch die unterversorgten Gebiete - die sogenannten weißen Flecken - des zweiten Vermarktungsabschnittes (VA 2) für ein Glasfaser-Produkt von nordischnet und damit für den Anschluss an die Zukunft entschieden! Somit wird der "Eigenbetrieb des Landkreises Diepholz" den Ausbau des Glasfasernetzes in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen sowie Affinghausen und Sudwalde und in der Samtgemeinde Barnstorf mit Dickel und Freistatt beauftragen. Mit dem Ende der Vermarktungsphase kann der Eigenbetrieb hier nun die genauere Planung der Glasfaser-Infrastruktur vornehmen.

Volle Brandbreite auch in den schwarzen Flecken

Aufgrund der hohen Nachfrage nach schnellem und zuverlässigem Internet auch aus Gebieten, die nicht vom Eigenbetrieb Landkreis Diepholz ausgebaut werden dürfen, hat sich die GVG Glasfaser GmbH dazu entschlossen, die Regionen Barnstorf und Bruchhausen-Vilsen nun flächendeckend für den eigenwirtschaftlichen Ausbau zu vermarkten. So haben die als nicht unterversorgt geltenden Gebiete in den Regionen Barnstorf und Bruchhausen-Vilsen – die schwarzen Flecken – die Möglichkeit sich ans Glasfasernetz anzuschließen. Dafür haben die Bürgerinnen und Bürger in den schwarzen Flecken des gesamten VA2s bis zum 31.05.2020 Zeit, sich für einen Anschluss bei nordischnet zu entscheiden.

Sie haben noch keinen nordischnet-Anschluss beauftragt?

 

In den Straßenzügen der weißen Flecken, in denen noch keine Baumaßnahmen vorgenommen wurden, können Sie auch als Nachzügler noch über 4000 Euro (inkl. Mehrwertsteuer) an Anschlusskosten sparen. Wenden Sie sich bei Fragen gerne an unser kostenloses Servicetelefon unter 0431/80 649 649 oder per E-Mail an info@nordischnet.de – wir helfen Ihnen gerne weiter.