Glasfaser kommt zu Ihnen nach Hause – Bruchhausen-Vilsen hat es geschafft!

Rund 40 Prozent der Bürgerinnen und Bürger, die in den sogenannten „schwarzen Flecken“ von Bruchhausen-Vilsen wohnen, sowie Gewerbetreibende, haben sich für einen nordischnet-Produktvertrag entschieden und somit den flächendeckenden Glasfaser-Ausbau in ihrer Gemeinde unterstützt und jetzt auch gesichert. Nach offizieller Verlängerung der Vermarktungsfrist bis Anfang August 2020 konnte nun die erforderliche Zielquote in den „schwarzen Flecken“ erreicht werden.

Bereits im Januar 2020 hatten sich in den unterversorgten Gebieten (den sogenannten „weißen Flecken“) der umliegenden Ortschaften mehr als 70% für einen Vertrag mit nordischnet entschieden.

Damit ist Bruchhausen-Vilsen bestens für die Zukunft gerüstet!

Wie geht es nun weiter?

Wir beginnen nun mit der Feinplanung des Ausbaus. Hinzu kommt die Beantragung von Baugenehmigungen sowie die Beauftragung der bereits ausgewählten Tiefbaufirmen. Nach Abschluss dieser Phase beginnt der Bau. Über den Baustart werden wir separat informieren.

Während der Vermarktungsphase war der Hausanschluss bei Produktabschluss kostenlos. Der Zug, um Kosten zu sparen, ist aber noch nicht abgefahren: Im Rahmen der sogenannten Nachvermarktung können Bürgerinnen und Bürger noch einen nordischnet-Produktvertrag für 350 Euro Hausanschlusspreis abschließen, wenn die Bagger der Tiefbauunternehmen noch nicht in Ihrem entsprechenden Straßenzug angerollt sind. Danach wird der Hausanschluss nach Aufwand abgerechnet.